Kontakt
Folgen Sie uns

Wie viel Netflix bekommst du für dein Abo? Der mobilezone Datenverbrauch-Guide

Ok, du willst ein neues, schnittiges Handyabo mit einem passenden Datentarif. Aber wie viel Mobile Internet brauchst du eigentlich, um jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit deine Serie oder Musik streamen zu können? Dieser Blogbeitrag soll dir einen Anhaltspunkt geben.

Achtung: Die Werte in der Grafiken sind die gerundete Zeit pro GB Datenvolumen. Das effektiv genutzte Datenvolumen kann variieren, je nach Hintergrund-Apps, ausgespielter Werbung und App-Einstellungen.

1. Spotify

Musik-Streaming-Anbieter wie Apple-Music, Spotify oder Tidal bieten eine riesige Auswahl an Songs und Interpreten. Der einfachste Weg, um hier Daten zu sparen, ist das Herunterladen der gewünschten Musik im W-Lan. Später kannst du sie dann offline hören. Praktisch alle Dienste bieten so einen Offline-Modus an. In diesem Fall kannst du so viel Musik hören, wie es dein Speicherplatz zulässt (erweiterten Speicher findest du hier).

Alternativ kannst du auch die Musikqualität verändern. Spotify bietet Musik etwa in vier verschiedenen Qualitätsstufen an. Du kannst diese in den Einstellungen ändern. Welchen Einfluss die Qualität auf die Wiedergabedauer hat, siehst du in der Grafik. Diese wurde anhand der eigenen Angaben von Spotify erstellt.

element.attributes.alt

Bild: Ungefähre Wiedergabedauer von Spotify-Songs mit 1GB Datenvolumen.

Um Daten bei Spotify zu sparen, solltest du ausserdem in den Einstellungen unter Wiedergabe die Optionen Canvas und AutoPlay deaktivieren. So wird kein Videomaterial gezeigt und die Musik läuft nicht automatisch weiter, wenn deine Playlist fertig ist.

2. Netflix

Netflix passt seine Wiedergabequalität der verfügbaren Internetgeschwindigkeit an. Sie lässt sich nicht manuell anpassen. Das ist natürlich Gift für limitierte Internetguthaben.

Ein bisschen steuern kannst du den Verbrauch aber schon. Die Grundeinstellung für die Streaming-Qualität ist «Automatisch». Mit dieser kannst du mit einem GB durchschnittlich 4 Stunden Serien streamen (gemäss eigenen Netflix-Angaben). Wenn du den mobilen Datenverbrauch in den Einstellungen auf «Daten sparen» setzt, gewinnst du immerhin durchschnittlich 2 Stunden dazu.

Wer auf Nummer sicher gehen will, dass keine mobilen Daten für Netflix-Serien aufgebraucht werden, kann das Streaming in der App auch nur im W-Lan zulassen. Für Unterwegs lassen sich auch hier zahlreiche Filme und Serien offline Zwischenspeichern.

element.attributes.alt

Bild: Durchschnittliche Wiedergabedauer von Netflix-Serien mit 1GB Datenvolumen.

3. Facebook und Instagram

Der Datenverbrauch von sozialen Medien sind natürlich schwierig zu berechnen, weil viele Faktoren mit einfliessen, zum Beispiel:

  • Welche Werbung wird dir angezeigt?
  • Wie viele Bilder oder Videos werden dir angezeigt?
  • Wie schnell scrollst du durch die Posts?

Die Blogschreiber des deutschen Anbieters 1&1 schlagen einen ungefähren Scroll-Wert von 90 MB pro Stunde für Facebook und 220 MB für Instagram vor. Der grosse Unterschied ergibt sich vor allem aus der Video/Bild-Lastigkeit von Instagram. In der untenstehenden Grafik siehst du, wie lange du so theoretisch mit einem Gigabyte Datenvolumen scrollen kannst:

element.attributes.alt

Bild: Ungefähre Scrolldauer mit 1GB Datenvolumen.

Auch hier kannst du wieder Daten sparen, indem du etwa bei Instagram unter ...

Einstellungen → Konto → Nutzung des mobilen Datennetzes

… den Data Saver aktivierst, wodurch Videos nicht im vornherein geladen werden. Dort kannst du auch einstellen, dass Medien nur im W-LAN mit hoher Auflösung angezeigt werden sollen. Auch die Facebook-App kennt einen Data-Saver unter:

Einstellungen & Privatsphäre → Data Saver

Damit werden Videos nicht mehr automatisch wiedergegeben und Medien werden in komprimierter Form angezeigt.

4. YouTube

Last but not least, die Video-Plattform YouTube. Hier ist die Videoqualität manuell anpassbar, indem du bei einem Video auf die drei Punkte in der Ecke klickst. Genaue Aussagen sind trotzdem schwierig, weil unterschiedlich viel Werbung ausgespielt wird. Hier ist eine kleine Übersicht: 

element.attributes.alt

Bild: Ungefähre Wiedergabedauer von YouTube-Videos mit 1GB Datenvolumen.

Um Daten zu sparen kannst du oben rechts auf dein Profilbild klicken, dann zu den allgemeinen Einstellungen und da HD-Stream nur im W-LAN aktivieren. Unter Autoplay kannst du deaktivieren, dass nach Beendigung eines Videos automatisch ein neues geladen wird.

Wir hoffen, diese Auflistung gibt dir ein Gefühl dafür, wie viel Datenvolumen du in deinem Abo benötigst. Und falls du genug vom Megabyte-Zählen hast: Hier findest du eine Auswahl an Handy-Abos mit unlimitiertem Internet.

Wir beraten dich auch gerne in einem unserer rund 120 Shops in der ganzen Schweiz.

Verwandte Themen
So einfach schliesst du online ein neues Handy-Abo ab
Handy Abos über das Internet abschliessen? Das geht einfacher als du denkst! Wir zeigen dir hier, wi...
So wartest du dein Smartphone richtig
Endlich ist es soweit, du hast sorgfältig abgewägt und dich zum Kauf eines neuen Smartphones entschi...
Die 5 besten Gesundheits-Apps für deinen Frühling zuhause
Gesund zu bleiben ist im Moment so wichtig wie selten zuvor. Der Bund empfiehlt allen nach Möglichke...
So einfach wechselst du den Akku deines Fairphones – in 3 Schritten
Wer ein Fairphone kauft, kann einzelne Teile – wie zum Beispiel den Akku – ganz einfach auswechseln....
5 Gründe, warum du dein Handy eintauschen solltest
Gemäss einer Studie von Comparis planen Schweizerinnen und Schweizer ihr Handy zwei bis drei Jahre z...
Die 5 besten Notizen-Apps für Studenten
«Hurra, das Studium fängt wieder an!» – hat wohl kein Student je gesagt. Aber eine gute Notizen-App ...
Mit dieser Umzugs-Checkliste für die Schweiz bleibst du am Netz
Das Zügeln in ein neues Heim ist meist mit grossem Aufwand verbunden. Dank dieser Checkliste dürftes...
Nachhaltiger Telefonieren – so fair ist das Fairphone 3
Die Elektronikindustrie nachhaltiger und fairer gestalten, das ist erklärtes Ziel einer niederländis...
Mobile Payment in der Schweiz
«Wie wollen Sie bezahlen?» Eine Frage, die im Zeitalter von TWINT, Apple Pay und Samsung Pay nicht m...
Vorsicht Fake! Das musst du bei einer Handy-Reparatur beachten
7 Roaming-Tipps für die Sommerferien
Wir helfen dir, richtig mit deinem Roaming-Guthaben umzugehen.
Handy-Akku schonen – so hält dein Smartphone länger durch
Ein kaputter Handy-Akku ist ein häufiger Grund, wieso Smartphones ersetzt werden müssen. Akkus sind ...
Tipps für einen nachhaltigeren Umgang mit deinem Smartphone
Mit der richtigen Pflege und Apps wie TooGoodToGo verwandelst du dein Handy in ein Öko-Smartphone un...
Hilfe, mein Kind will ein Smartphone! Ein kurzer Ratgeber für Familien
Das Smartphone gehört immer früher zum Standard-Inventar unserer Kinder. Laut der MIKE-Studie der Zü...
Wie intelligent ist dein Smartphone? Künstliche Intelligenz in Handys einfach erklärt
Was kann eigentlich die künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence) in deinem Smartphone? Immer...
Smartphone im Winter: Handy vor Kälte schützen
Klirrende Kälte macht so manchem von uns zu schaffen. Doch nicht nur wir selbst, sondern auch unsere...
Handy-Knigge - Benimmregeln bei der Handynutzung
Beim Date das Handy rauskramen? Eines von vielen No-Go's. Mit der Freundin Schluss machen per WhatsA...
So reduzierst du die Handystrahlung
Ist elektromagnetische Strahlung gefährlich? Seit es Handys gibt, wird auch über deren Strahlenbelas...
Handy ins Klo gefallen? So rettest du das Ding!
Was du am besten tun solltest, wenn dein Handy ins Wasser gefallen ist, erfährst du in diesem Beitra...
11 nützliche Tipps zum Schutz deiner Daten auf dem Smartphone
Tablets und Smartphones bestimmen unseren Alltag. Wir suchen den besten Fahrplan, zocken auf dem Pen...
So machst du Fotos wie ein Profi mit deinem Smartphone
Halte deine schönsten Erinnerungen mit dem Smartphone fest. Wir sagen dir, wie du als Hobbyfotograf ...